X

Der Saum des Himmels

Was ist denn das? Der Ort, an dem die letzten Drachen dieser Welt Zuflucht gefunden haben, werden die sagen, die Drachenreiter gelesen haben. Aber nun ist der Saum des Himmels noch etwas anderes ...

Cornelia über ihre Stiftung

Meine Stiftung "Saum des Himmels" unterstützt kleine Organisationen und Initiativen in den USA, aber auch in Deutschland und anderen Ländern, in denen meine Bücher erscheinen.

Weiterlesen

Die Liste...

... der ersten Projekte, die Cornelia mit "Saum des Himmels" unterstützt hat. Ihr werdet alle "vier Beine", auf denen die Stiftung stehen soll, in der Liste wieder finden.

Weiterlesen

#6 - Fighting Extinction

Cornelia unterstützt "#6-Fighting Extinction". Das ist eine Kampagne der "Bioderversity Foundation". Die gemeinnützige Stiftung setzt sich für den Schutz der Artenvielfalt ein. Die "#6-Fighting Extinction"-Kampagne wurde angestoßen vom Stiftungsgründer und ZDF-Moderator Dirk Steffens sowie von Jörn Röver. Dirk Steffens ist wie Cornelia auch Botschafter der UN-Dekade für biologische Vielfalt, Jörn Röver produziert mit der Firma Doclights Production Naturfilme und Dokus.

"#6-Fighting Extinction" liegt Cornelia am Herzen, weil es auf das Artensterben aufmerksam machen will, denn dieses Artensterben gehört zu den größten Bedrohungen unserer Zeit. Schon 2014 hatte die Autorin Elizabeth Kolbert ein Buch mit dem Titel "The Sixth Extinction – an Unnatural History" (deutsch "Das 6. Sterben – Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt") veröffentlicht und darin beschrieben, wie der Mensch in gedankenloser Weise dabei ist, den größten Artenschwund seit dem Verschwinden der Dinosaurier voranzutreiben: Bedroht ist der Leopard, der Tiger, das Bergzebra, das Spitzmaulnashorn, der Gorilla, der Papageientaucher. Bedroht sind über 26000 Arten. Sechsundzwanzigtausend.

Bedroht ist mit dem Sterben der Tiere aber auch der Mensch selbst. Denn Biodiversität, die Vielfalt der Arten also, ist eine unserer Lebensgrundlagen. "Glauben wir in unserer Selbstsucht denn wirklich", fragt Cornelia, "dass dieser Planet nur uns gehört? Er gehört all seinen Bewohnern und wir haben nicht das Recht, ihn seiner Vielfalt zu berauben." Vielleicht ist mit Cornelias Worten einer der wichtigsten Belange von #6-Fighting Extinction beschrieben: dass die Menschen sich als eine Art unter vielen begreifen und verstehen, dass der Erhalt der globalen Artenvielfalt die wohl größte Herausforderung ist, der wir uns jetzt stellen müssen.

Denn es liegt an uns Menschen, dass die Blauwale aus den Meeren verschwinden, die Eisbären aus der Arktis oder der Schimpanse aus den Wäldern in Zentral- und Westafrika. Wie wir Menschen jetzt handeln und was wir in den nächsten fünf Jahren tun, wird bestimmen, wie die Welt in den nächsten 10000 Jahren aussieht. Um das Thema Biodiversität auf die internationale politische Agenda zu setzen, will "#6-Fighting Extinction“ einen Film in die Kinos bringen, der uns mit Bildern von der Schönheit der Erde, aber auch vom Ausmaß der Zerstörung die Augen öffnen will. Es soll Veranstaltungen geben, eine Buchveröffentlichung und auch eine Vortragsreihe, die dann Dirk Steffens moderiert.

Mehr Informationen dazu, was hinter dem Projekt steckt, sind zu finden unter:

www.biodiversity-foundation.com und www.6-fighting-extinction.com

Die ersten Projekte

Vielleicht ein Verein, der Migrantenkinder ermutigt, ihre Geschichten in Worte zu fassen? Oder eine Organisation, die Schüler durch Kunst und Kreativität dabei unterstützt, doch noch den Schulabschluss zu machen? Oder eine Umweltschutz-Gruppe, die eine Stadt durch das Pflanzen von Bäumen lebenswerter macht? Es gibt kaum ein Anliegen, dem sich Cornelia mit ihrer Stiftung  "Saum des Himmels" verschließen möchte.

Ich möchte gerne denen helfen, die anderen helfen. Vielleicht kann ich mit dem, was ich tue, auch andere dazu ermutigen. Vielleicht kann ich ihnen ihre wichtige Arbeit ein wenig leichter machen…

"Saum des Himmels" ist Cornelia ein persönliches Anliegen. Es macht ihr Freude, 
ein bisschen was von dem zurück zu geben, was das Leben ihr schenkt.