X

Montag, der 12. November 2018

 "Den Tieren und auch mir geht es gut!"

Ich denke, jeder hat mittlerweile von der Feuerkatastrophe in Malibu gehört. Auch ich musste meine Farm am vergangenen Freitag Morgen verlassen. La Cubana, meine wunderbare Freundin und Assistentin Angie, hatte für mich und Freunde von mir ein Haus gemietet. Für die Fahrt nach Venice Beach, die normalerweise 45 Minuten dauert, brauchten wir ganze sieben Stunden.  Das Foto hat ein schottischer Freund von mir gemacht, es zeigt all die Menschen, die mit mir zusammen an dem Morgen vor dem Feuer fliehen, in seinem Rückspiegel. Stuart Gow ist ein brillianter Fotograf, der unsere Erinnerungen an diese angstvollen Stunden in seinen Fotos festgehalten hat.


Bevor ich die Farm verließ, hatte ich erfolglos versucht, meine wilden Esel einzufangen. So musste ich sie auf meinem Land weiter frei laufen lassen. Und meine sechs Enten wehrten sich auch erfolgreich dagegen, von mir in eine Transportbox gesteckt zu werden. Ich ließ sie in ihrem Auslauf, in der Hoffnung, das Feuer würde die Farm nicht erreichen.


Es war ein schreckliches Gefühl, meine beiden Hunde, ein paar Notizbücher, Fotoalben und einen Koffer gefüllt mit meinen Lieblingsbüchern zu schnappen, aber Zorro und Esperanza und die sechs schnatternden Enten zurück zu lassen. Ich fühlte mich wie eine Verräterin, aber alle drängten mich dazu, mein Zuhause zu verlassen, und ich wusste, dass meinen Kindern der Gedanke an ihre Mutter, die gegen die Flammen kämpft, nicht gefallen würde.


Also…. tat ich es nicht. Aber der Mann, der mir geholfen hat, die alte Farm zu bepflanzen und in ein Zuhause für mich und meine Tiere und später dann auch für meine Stiftung zu verwandeln, kam mit seinen Leuten und bekämpfte das Feuer. 


Alfonso Fuentes, den ich auch gerne El Brujo nenne, weil er mit den Bäumen sprechen kann , erreichte die Farm zusammen mit seinen Kollegen Cesar, Rojelio, Alejandro und noch einigen anderen tapferen Mexikanern und sie beschützen mein Haus und meine Scheune nun seit über zwei Tagen und zwei Nächten.
Und natürlich haben sie auch meine Esel und Enten vor den Flammen gerettet. 


Meine Nachbarn Laurel und Larry Thorne, Bio Farmer, konnten ihr Haus retten und berichten mir nun regelmäßig, wie es den Enten und Eseln geht.

Ich weiß noch nicht, wie sich das alles in meinen Büchern wiederfinden wird. Alfonso ist bereits in The Glass of Lead and Gold erwähnt . Er wird ganz bestimmt eine Rolle im nächsten Drachenreiter Buch spielen. Und Laurel und Larry Thorne … nun, jeder wird wohl denken, ich habe sie erfunden, denn wer hat schon solch zauberhafte Nachbarn?


Die Feuer brennen weiter. Ich bin nicht sicher, ob ich am Ende der Woche noch ein Haus haben werde. Wir hoffen hier alle, dass die Straßen am Dienstag wieder geöffnet werden und wir zurück können nach Malibu. Was auch immer wir da vorfinden werden, es wird nicht mehr das Malibu sein, das wir so geliebt haben. Aber diejenigen, die  geblieben sind und das Feuer bekämpft haben, haben Malibu auf eine Art sogar noch schöner gemacht, auch wenn es nun ein verbranntes Paradies ist.

Cornelia

23 Kommentare

Melissa am 23. November 2018

Habe ich es richtig verstanden, dass Cornelia jetzt wieder zurück auf der Farm ist? Ich bin jedenfalls froh, dass ihr und den Tieren nichts passiert ist! Ich habe täglich (mindestens) vorbeigeschaut, um zu erfahren, wie es ihr geht und ob die Farm noch steht... Liebe Grüße, Melissa

Nein, Melissa, Cornelia kann vorerst noch nicht zurück. Es gibt dort auch noch keinen Strom. Die Farm steht aber, den Tieren geht es gut.

Arya am 19. November 2018

Hatte das Feuer die Farm denn eigentlich erreicht?

Ja, zumindest ein paar Funkenschläge haben kleine Feuer auf den Bäumen und am Boden entzündet.

Adorn am 17. November 2018

Oh Nein, ich habe deinen Post gerade erst gelesen. Das ist ja furchtbar! Ich bin mir sicher, dass deine Tiere überleben werden. Grosser Respekt dafür, was du gerade durchmachst. Viele Grüsse Adorn

Katharina am 14. November 2018

Hallo Cornelia, das ist ja schrecklich. Ich wünsche dir viel Glück und hoffe das du bald wieder zu deinen Enten und Eseln kannst. Viele Grüße deine Katharina

Teresa Fünkchen am 14. November 2018

Oh nein wie schrecklich!!! Ich hoffe der Scheune geht es gut... und den Eseln und Enten! Ich bete das alles gut geht. Alles Liebe Teresa Fünkchen heart

Hannah am 14. November 2018

Liebe Cornelia Funke , Liebe Nachbarn und Freunde aus Malibu, ich wünsche euch aus der Ferne von Herzen ganz viel Kraft, Ausdauer, Hoffnung, Stärke, Nächstenliebe und Unterstützung! Viele sind in Gedanken bei euch und wünschen euch das Beste! Ich hoffe, dass das Feuer schnell vergeht und sich alle Menschen und Tiere retten konnten und einfach alles was euch am Herzen liegt zu Hause auf euch wartet.

Vielen Dank für die warmherzige Nachricht, liebe Hannah

Martina & Kai mit Moa, Mal und Mo, Bonn am 13. November 2018

Seit vergangener Woche verfolgen wir die Nachrichten über das schreckliche Feuer in Malibu. Noch schrecklicher wird es, wenn man einen lieben Menschen dort weiß. Gut, dass Du in Sicherheit bist. Wir sind froh, dass Du und Deine Freunde und Hunde dem Feuer entkommen sind und hoffen, dass die Flammen nun versiegen... Wir hoffen es sehr, dass keine Menschen mehr zu Schaden kommen, die dort Großartiges leisten.

Vielen Dank für Eure Anteilnahme

Schwefelfell am 13. November 2018

Hallo Cornelia. Ich wünsche und hoffe dass du diese Woche zurück kannst in dein Haus und zu deinen Tieren. Viele gute Wünsche und Kraft für alles.

Maximilian Hächer am 13. November 2018

Liebe Frau Funke , Ich habe das mit ihrer Farm gestern im Fernsehen gesehen und muss sagen es ist schrecklich.

Cindy am 12. November 2018

Liebe Cornelia, ich bin froh, dass es dir und deinen Tieren und Freunden gut geht. Es ist wirklich unglaublich schlimm, was bei dir passiert und ich drücke dir die Daumen, dass das Feuer keine weiteren Schäden anrichtet und du bald wieder nach Hause kannst. Ganz viel liebe Grüße

Dankeschön, liebe Cindy. Wir halten euch hier auf Cornelias Seite auf dem Laufenden

Birgit Jaklitsch am 12. November 2018

Liebe Cornelia, in so einer schrecklichen Situation ist es sehr schwer die richtigen Worte zu finden. Zuerst einmal sind wir sehr froh, dass Sie außer Gefahr sind. Ihre Bücher begleiten unsere Familie nun schon so viele Jahre. Mit Ihren Büchern verbinde ich schöne, innige Momente mit meinen Töchtern, sie haben Trost gespendet, angestachelt mal etwas ungezogen zu sein und haben meinen Kindern gezeigt, wie wichtig es ist zu träumen und an sich zu glauben. Dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Wir möchten Ihnen unser Mitgefühl ausdrücken und hoffen, dass Sie am Ende dieser Katastrophe immer noch ein schönes Zuhause vorfinden, in dem Sie sicher und geborgen weiterleben können. Lassen Sie sich von diesem Feuersturm nicht aus der Bahn werfen. Herzliche Grüße aus Hamburg Birgit Jaklitsch mit Antje und Maybrit

Liebe Birgit, liebe Antje, liebe Maybrit, vielen, vielen Dank für die lieben Worte. Das wird Cornelia sehr bewegen Herzliche Grüße, Insa

Gerald Salke am 12. November 2018

Ich hoffe, dass all die Helfer diese Katastrophe unbeschadet überstehen und Cornelia nie wieder so etwas durchmachen muss! Gruß aus Lübeck

Dankeschön an alle, die hier so lieb kommentiert haben

Melli am 12. November 2018

Hallo liebe Cornelia Funke ich bin froh dass Dir nichts passiert ist und dass die Tiere sicher sind . Ich hoffe sehr das nicht alles verbrannt zerstört ist und denk an Dich in dieser schweren Zeit und an all die Menschen die da draußen sind, jemandem verloren haben oder ihr zu Hause und an die Helfer,Feuerwehrleute... die alles geben nur nicht auf! Herzliche Grüsse

Feuerelfe am 12. November 2018

Das tut mir unheimlich leid, niemand sollte solche Katastrophen miterleben müssen. Ich hoffe, das Feuer kann bald gelöscht werden und es entstehen keine weiteren Schäden. Alles Gute

Arya am 12. November 2018

Das klingt wirklich schrecklich. Ich hoffe, dass nichts passiert und die Farm nicht abbrennt. Ich wünsche dir und deinen Tieren alles Gute. Wie nah ist das Feuer denn schon an der Farm? LG Arya heart

Liebe Arya, das Feuer ist sehr nah, aber wir hoffen alle, dass die Winde abflachen und die Fire Fighters so eine Chance haben, das Feuer weiter unter Kontrolle zu bekommen. Und Alfonso und seine Leute sind auch weiter vor Ort und versuchen, die Farm (und damit auch die Tiere) vor den Flammen zu schützen.

Silvia am 12. November 2018

Liebe Cornelia, wir denken fest an euch und hoffen, dass die Einsatzkräfte das Feuer bald in den Griff bekommen. Deine Schilderungen bereiten mir eine Gänsehaut und doch ist es wundervoll, dass Du dort in der Ferne so besondere und starke Menschen hast, die dich und deine Tierfamilie beschützen. Wir schicken Dir ganz viel Kraft und Mut aus Witzhelden

Dankeschön, liebe Silvia

Arya am 12. November 2018

Meine Familie und ich haben uns nochmal Bilder zu den Bränden angesehen, es ist furchtbar. Überall Feuer. Wie soll dieses Inferno bloß gelöscht werden?

Mit den Fire Fighters dort und Menschen wie Alfonso und seinen Leute haben die Feuer aber auch einen ziemlich starken Gegner

Tanja Fink am 12. November 2018

Liebe Cornelia! Ich werde für euch Beten das euer Haus noch steht falls ihr zurück dürft! Das ist wirklich schlimm sein Haus, Hof und Tiere zurück lassen zu müssen! Bin froh das Ihr als Familie wenigstens noch raus gekommen seid da es einige ja nicht geschafft haben was wirklich traurig ist! Als ich die Flammen gesehen habe im Fernsehen habe ich Innerlich ganz bitterlich geweint! Lg

RICA am 12. November 2018

Liebe Cornelia, bei all den furchbaren Nachrichten ist es sehr schön dass Du da bist. Und das doch noch die Tiere von den lieben Nachbarn versorgt werden und gefunden worden sind. Es macht wirklich traurig dass in den Logonachrichten zu sehen... es ist soo traurig... Hoffentlich hört das Feuer entlich bald auf .. Liebe Grüße RICA

Annelie am 12. November 2018

Ich habe gar nichts davon mitbekommen und habe einen riesen Schock bekommen als ich im Kurier davon las Ich hoffe, dass Cornelia schon bald zurückkehren kann, alle Daumen und Zehen sind gedrückt! heart

Silke am 12. November 2018

Liebe Cornelia, wir wünschen dir, allen die mit dir fliehen mussten und allen, die dageblieben sind alles Liebe und viel Kraft. Ich wünsche euch, dass alles wieder gut wird. David & Silke

Danke, ihr Lieben...

Mondwölfin am 12. November 2018

Hallo liebe Cornelia, keine Worte können ausdrücken, wie schrecklich diese Situation für Leute, Land und Tiere ist. Mir schmerzt der Gedanke sehr, dass so viele Menschen, aber auch unsere geliebten Vierbeiner, bald kein Zuhause mehr haben werden oder vielleicht sogar schon keines mehr haben. Als ich das erste Mal von dem Brand erfahren habe, musste ich sofort an dich denken. Ich hatte solche Angst davor, dass Feuer könnte auch dich und dein Zuhause erreicht haben, dass es beinahe unerträglich war. So schaue ich zugleich mit einem lachenden, als auch mit einem weinenden Auge auf deine Situation herab. Denn hoffe ich so sehr, dass deine Tiere und Farm einen Schutzengel an ihrer Seite haben, während ich zugleich sehr dankbar bin, dass dir nichts passiert ist. Ich bete für dich und so viele weitere gute Seelen, dass diese Zeit der Angst und des Schreckens bald ein Ende hat und die Teile, die vom Feuer noch nicht erreicht wurden, von den Flammen verschont bleiben. Ich denke an dich! Alles Liebe, Mondwölfin

Liebe Mondwölfin, ein paar mexikanische ángeles de la guarda hat Cornelia ja bereits an ihrer Seite. Man kann einfach nur hoffen, dass die Winde in den nächsten Tagen ausbleiben, denn sie sind gerade das, was den Fire Fighters die Arbeit fast unmöglich machen

Lambert am 12. November 2018

Ihr Lieben. Wir Baumhäusler in Dorsten sind tief betroffen und froh, dass Dir liebe Cornelia nichts schlimmes passiert ist...

Lieber Lambert, ganz liebe Grüße zurück an die Cornelia Funke Baumhäusler und dankeschön für deinen Eintrag