X

Drachenreiter

Seitdem Cornelia Drachenreiter geschrieben hat, sammelt sie sie - Stoffdrachen, Drachen aus Papier und Porzellan, kleine und ziemlich große, aber leider ist nicht einer unter ihnen, der fliegen kann wie Lung. Jeder, der Cornelias ersten Hund Rico kannte, wird finden, dass Lung ihm ein ganz bisschen ähnlich sieht - aber natürlich konnte auch er nicht fliegen.

Drachenreiter habe ich geschrieben, weil ich genau das nun mal schon immer gern tun wollte - auf einem Drachen fliegen, und was man schreibt, erlebt man auch - wenn man sich etwas Mühe gibt, es sich auch wirklich vorzustellen... was mir noch nie allzu schwer fiel.

Cornelia hat Drachenreiter aber auch noch aus anderen Gründen geschrieben. Ursprünglich geht das Buch auf einige Ideen zurück, die in ihrem allerallerersten Buch 'Die große Drachensuche' stecken. Jemand kam auf die Idee, daraus eine Serie machen zu wollen und fragte Cornelia, ob sie es nicht länger schreiben kann. Nun, man kann ein Buch nicht einfach länger machen - also beschloss sie, es neu und anders zu schreiben. Und dann fand sie, dass es eigentlich keine Serie ist und behielt die Filmrechte. So kam es - auf Umwegen - , dass sie ihr erstes wirklich dickes Buch schrieb. Drachenreiter brachte Cornelia auf den Geschmack, dicke, lange Bücher zu schreiben. Nur lange Geschichten haben irgendwann ein so eigenes Leben, dass sie selbst für die, die sie schreiben, ein Abenteuer sind. Es gab aber noch einen Hintergrund, überhaupt je eine Drachengeschichte zu schreiben: Cornelia wollte sie zeichnen... und all die anderen seltsamen Kreaturen, die sie sich für dieses Buch ausdachte.

Ich habe heute noch den Geruch der Pilze in der Nase, die mir die Nachbarskinder damals brachten, weil sie wussten, dass das Koboldmädchen in Drachenreiter Pilze isst. Dann ist da noch der Homunkulus, Fliegenbein, der von allen Figuren, die ich je erfunden habe, eine meiner Lieblingsfiguren ist - und die Seeschlange... es macht sehr viel Spaß, eine Seeschlange zu zeichnen.

Nach Drachenreiter gab es unzählbar viele Briefe und E-Mails von Lung-, Fliegenbein- oder Schwefelfell-Fans, die sich von Herzen eine Fortsetzung wünschten. Und so schwang sich Cornelia wieder auf Lungs Rücken, um herauszufinden, wie es ihm und Ben und den Wiesengrunds ergangen ist seit der Suche nach dem Saum des Himmels. So erfuhr sie von Mimameiđr und all den fantastischen Wesen dort.

Guten Flug und spannende Reisen wünschen wir euch jetzt, mit Lung und seinen Drachenreitern.

 

Drachenreiter

Als die Menschen kommen, müssen die letzten Drachen fliehen. Silberdrache Lung und seine 'Drachenreiter' Ben und Schwefelfell fliegen in das große Abenteuer: die Suche nach dem Saum des Himmels.

Ab 10 Jahren • Erschienen 1997 • 448 Seiten • Dressler Verlag • Cover-Illustration von Breathing Books, Innenillustrationen von Cornelia Funke

Leseprobe Details

Drachenreiter - Die Vulkanmission

Hörspieldauer: 90 Minuten • 2 CDs in einer aufwendig gestalteten CD-Verpackung mit Pop-Up-Effekt oder als Download • Für junge und junggebliebene Fantasy-Fans ab 6 Jahren • Erschienen im Verlag Atmende Bücher

Hörprobe

Drachenreiter

Gelesen von Rainer Strecker • Mit Musik von Ulrich Maske • Audio-CD • Erschienen im Jumbo Verlag (Goya libre)

Hörprobe

Die Feder eines Greifs – Drachenreiter Band 2

Wieder ist es eine Suche gegen die Zeit. Ben und Barnabas und Fliegenbein wollen die letzten Pegasi retten. Von den Fjorden Mímameiđrs geht es zu den Tausend mal Tausend Inseln. Dort erwartet sie eine sehr gefährliche Begegnung...

Ab 10 Jahren • Erschienen 2016 • 400 Seiten • Dressler Verlag • Cover-Illustration von Breathing Books, Innenillustrationen von Cornelia Funke

Leseprobe Details

Die Feder eines Greifs

Gelesen von Rainer Strecker und Cornelia • Mit Musik von German Wahnsinn • Audio CD • Erschienen im Verlag Atmende Bücher

Hörprobe

Verwandte Artikel

9 Sachen über Drachen

Spannendes und Interessantes rund um das sagenumwobene Wesen

Weiterlesen

Die kleine Drachensuche

Auf den Spuren von Lung

Weiterlesen

Atmende Bücher

Im März 2016 hat Cornelia zusammen mit Eduardo Garcia von German Wahnsinn ihr eigenes Hörbuchlabel 'Atmende Bücher' gegründet.

Weiterlesen

Leidenschaft für das klingende Wort

Cornelias Liebe zum Hörbuch

Weiterlesen

Plauderstunde mit Eduardo, Philipp und Julia rund um das Thema Hörbücher

Weiterlesen

"Die Feder eines Greifs" auf Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste

Was für eine schöne Nachricht für Cornelias neu gegründetes Hörbuch-Label Atmende Bücher. In der Kategorie 'Kinder- und Jugendhörbücher' steht "Die Feder eines Greifs" auf Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste für den Monat November. Glückwunsch!

The Griffin's Feather

Im Juli erscheint Cornelias Fortsetzung von Drachenreiter unter dem Titel "The Griffin's Feather" endlich auch in englischer Sprache. Und schon ist es Book of the Month bei "Waterstones". Cornelia schreibt dazu auf Twitter: "I am dancing with dragons to celebrate! A humbled bow and happy hum from Malibu!"

Deutscher Phantastik Preis für das Hörbuch von "Die Feder eines Greifs"

*** Hurrah! Cornelias Hörbuch-Verlag "Atmende Bücher" hat mit der Produktion von "Die Feder eines Greifs" den diesjährigen Phantastik Preis in der Kategorie "Bestes Deutschsprachiges Hörspiel/Hörbuch" gewonnen. Glückwunsch an Eduardo und sein Team, an Rainer Strecker und an Cornelia ***