Leseratte

Angespülte Angst

Ich schaue nach draußen,

Wälder und Himmel, bleich.

Wie mein Gesicht,

dass als graue Silhouette an der Wand tanzt,

flackert,

durch Kerzenlicht.

Leere legt sich um meine Gedanken,

wie grauer Nebel.

Meine Wünsche und Träume kommen ins Wanken.

Die Silhouette flackert,

wird dunkler,

erlischt.

Und zurück bleibt nur schwarze Gischt,

angespülte Angst.