X

Staubfingers Lehrling

Schwerelos

Diese Geschichte drucken

Also… dieses Gedicht handelt von Meggies Bruder, der ja im letzten Kapitel von Tintentod erwähnt wird. Es wird gesagt, dass er mit Resa nachts als Vogel fliegt, und in diesem Gedicht geht es um seine Gedanken davor, danach und dabei. Ich hoffe, es gefällt.

Wie jeden Abend legt er sich auf das Strohbett in seiner Kammer. Wie jeden Abend weiß er, dass er nicht die ganze Nacht darin liegen wird. Er schließt die Augen. Und träumt. Oder ist es die Wirklichkeit?

Sein Traum ist immer gleich.
Er kann fliegen, mit seiner Mutter.
Über Berge und durch Täler fliegen sie, über Bäume und andere Tiere.
Er fühlt sich schwerelos, sieht seine Mutter neben sich.
Sie trägt das Kleid einer Schwalbe.
Wunderschöne Federn.

Doch der Traum ist zu schnell wieder vorbei.
Zu schnell weckt ihn sein Vater, zu schnell ist er wieder in der Wirklichkeit.
Doch war es nur ein Traum?
Oder hat er die Nacht in der Wirklichkeit verbracht?
Er weiß es nicht, und wird es nie erfahren.

Weder seine Eltern, noch seine Schwester sagen es ihm.
Er weiß, dass sie alle die Antwort wissen.
Doch es wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.
Er wird nie wissen, ob es nun Traum oder Wirklichkeit ist.

Und so geht er wie jeden Morgen zum Tintenweber,
lässt sich Geschichten von ihm erzählen,
und vergisst die Erlebnisse der Nacht.
Bis er am Abend erneut das Fliegen lernt.
Bis er sich erneut schwerelos fühlt.

3 Kommentare

S-fell am 31. August 2017

Für mich las es sich auch eher als Fortsetzung zur Tinten-Reihe, aber mir hat es echt gut gefallen und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen!

Lollypop am 5. September 2013

Ich liiiiiiiiiebe dieses Gedicht! Und die Idee ist auch suuuper. *applaus* Nur würde ich am Anfang noch einmal so wie die anderen 4 Strophen machen (Absätze z.b.), denn sonst sieht es ja so wie eine Geschichte aus. Sonst ist das aber total cool! LG

CorneliaFunkeFan am 21. August 2013

Ich mag deinen Schreibstil sehr gerne, aber oben hast du erwähnt, dass das ein Gedicht ist. Ehrlich gesagt klang das für mich nicht ganz so nach Gedicht... (