X

Johanna

Dieses Gefühl

Ich schreibe total gerne Gedichte und möchte eins davon auch zeigen. Es ist sehr traurig, aber es bedeutet mir sehr viel.

Ich weine, still und leise,

ich will gehen auf eine lange Reise,

ohne Wiederkehr.

Ich will loslassen,

will nie mehr hassen,

will nie mehr lieben.

Eine unsichtbare Kette schnürt mir die Seele zu,

macht mir das Atmen schwer,

ich habe Angst, dass der Schmerz wird noch mehr.

Ich schließe die Augen,

spüre die Zweifel auf meinen Schultern,

und die Leere in meinem Herzen.

Es ist, als wäre das Licht nicht mehr hell,

und das Fell, des Hundes, der Katze, nicht mehr weich.

Meine Tränen lassen alles verschwimmen,

ich falle zu Boden,

mache mich ganz klein,

sage mir: „Das alles kann nicht sein!“

Ich fasse mir ans Herz,

versuche zu vertreiben den Schmerz.

„Es ist nur ein Traum!“

Doch es ist real.

8 Kommentare

paula<3 am 6. Juni 2017

ich verstehe dich

Werwölfin am 26. April 2017

Super schön !!! LG Werwölfin

Nina am 5. Juli 2015

Schönes Gedicht du hast Talent

Sonnenschein am 19. Mai 2014

Das hast du Soooooo schön beschrieben. Und diese Reime haben das Gedicht viel flüssiger zum Lesen gemacht. Ich konnte mich richtig gut einfühlen. Danke für dieses Gedicht und kleiner Tipp: Hör nicht auf zu schreiben, denn ich bin mir sicher, dass ein kleines Talent in dir schlummert... LG Sonnenschein

Johanna am 30. März 2014

@Moon: thanks^^

Moon am 28. März 2014

Ich finde es ist schön und angenehm gereimt und die Gefühle sind meiner Meinung nach sehr gut getroffen, jeder kann sich einen Grund vorstellen oder etwas finden, was auf einen selbst zutrifft! Liebe Grüße

Johanna am 26. März 2014

@Meldor: Danke

Meldor am 25. März 2014

Mir gefällt das Gedicht sehr gut. Vor allem den Anfang als das Gefühl beschrieben wird!! LG Meldor